IMPRESSUM
27.08.2016 Neu ist das Kaninchen Meggie

16.06.2017 Neu sind die Kaninchen Dana und Tabaluga

16.06.2017 Vermittelt sind Ellie, Frau Antje, Niko, Bambina und Blanca, Nora und Primel

25.04.2017 Neu sind die Kaninchen Lotta und Schoko

08.04.2017 Neu diverse Kaninchen

20.03.2017 Neu diverse Meerschweinchen

20.03.2017 Vermittelt ist die Kaninchenbande



Auch der kleinste Betrag hilft unsere Arbeit zu unterstützen.

Spenden Sie mit PayPal - das ist schnell, einfach und sicher!
 
Ich möchte folgenden Betrag spenden:
 

 


Ihre E-Mail-Adresse:


Vorname:


Name:


Sie möchten sich für unseren Newsletter   



Kaninchen im Sommer - nicht die bevorzugte Jahreszeit für die Langohren

Kaninchen sind sehr hitzeempfindlich und leiden im Sommer sehr unter der Wärme, wenn sie nicht die Möglichkeit haben, sich Kühlung zu verschaffen. Temperaturen ab 22 Grad Celsius sind für Kaninchen schon kritisch. Wir haben hier einige Tipps und Tricks gesammelt, um den Langohren wärend der heißen Tage ein wenig Kühlung zu verschaffen:

  • Wichtig ist eine gute Belüftung der Gehege. Sowohl in Innen- als auch in Außenhaltung sollte die Luft möglichst gut zirkulieren können und die Hitze sich nicht stauen können. Dies bedeutet natürlich, je kleiner der Raum, in dem die Kaninchen sitzen, desto schlechter unter Umständen die Belüftung. Dies gilt insbesondere natürlich für enge Ställe und Buchten.

  • Direkte Sonneneinstrahlung auf das Gehege ist zu vermeiden. In dem Gehege muss den Kaninchen immer Schatten zur Verfügung stehen. In direkter Sonne bekommen Kaninchen schnell einen Hitzschlag.

  • Langhaarigen Kaninchen sollte man das Fell kürzen

  • Den Tieren muss immer ausreichend Wasser und Frischfutter zur Verfügung stehen, damit sie ihren Durst löschen können.

  • Stellen Sie die Tiere niemals in einem Handelsüblichen Käfig auf den Balkon oder die Terrasse. Dort können sich die Kaninchen nicht verkriechen.

  • Transportieren Sie die Tiere bei hohen Temperaturen nur im äußersten Notfall und dann möglichst in einem klimatisierten Auto. Verlegen Sie die Transporte in die frühen Morgenstunden oder in die späten Abendstunden. Hier ist auch auf ausreichende Belüftung in der Transportbox zu achten und den Tieren Wasser zur Verfügung zu stellen.

  • Kacheln bieten den Kaninchen einen kühlen Platz... Sie nehmen die Wärme nicht so an und die Kaninchen genießen dies sehr.

  • Bieten Sie den Kaninchen eine Sandkiste und befeuchten sie den Sand. Auch dies bietet angenehme Kühle

  • Befeuchtete Handtücher an den Seiten oder am Dach des Geheges befestigt, erzeugen einen kühlen Luftstoß. Nachteil: die Handtücher müssen immer feucht gehalten werden.

  • Auch feuchte Handtücher auf den Boden gelegt, geben den Kaninchen die Möglichkeit zur Kühlung. Wichtig ist, dass die Handtücher feucht und nicht nass sind. Nasse Tiere können sich auch bei hohen Temperaturen schnell erkälten.

  • Frieren Sie eine Glasflasche mit Wasser ein (Achtung: nur zu 3/4 füllen) und geben Sie sie in ein Handtuch gewickelt in das Gehege. Die Kaninchen können die Nähe der kühlen Flasche suchen, wenn sie es möchten. Nehmen Sie hierfür keine Kühlakkus, diese können angeknabbert werden und enthalten für die Kaninchen giftige Substanzen

  • Gestalten Sie den Tieren eine kühle Insel: Kaufen Sie im Baumarkt oder Gartenfachhandel große Plastikuntersetzer für Pflanzkübel. Legen Sie ein bis zwei Kühlakkus darunter und decken Sie den Untersetzer mit einem Handtuch ab.

  • Reichen Sie den Tieren Frischfutter mit viel Flüssigkeit wie Gurke oder Salat. Aber bitte nicht direkt aus dem Kühlschrank, wenn es die Tiere nicht gewohnt sind.
  • Kaninchen können nicht schwitzen, sie hecheln kaum und durch ihr dickes Fell sind sie kaum in der Lage, Wärme abzugeben, nur über die Ohren können sie ihre Temperatur etwas regeln. Bei sehr hohen Umgebungstemperaturen (direkte Sonneneinstrahlung, keine schattigen Rückzugsmöglichkeiten), besonders auch bei hoher Luftfeuchtigkeit, kann es zu Überhitzung des Kaninchens kommen.

    Die Symptome eines akuten Hitzeschlags sind: völlige Teilnahmslosigkeit - die Tiere liegen auf der Seite, schnelle flache Atmung - Flankenatmung, schneller schwach fühlbarer Puls. Sollten Sie diese Symptome bei heißem Wetter bei einem sonst gesunden Kaninchen bemerken ist unverzüglich zu handeln: Wickeln Sie das Tier in ein kühles, feuchtes Tuch, flößen Sie ihm Flüssigkeit ein, tauchen Sie die Füßchen der Tiere in kühles (nicht eiskaltes) Wasser, und fahren Sie unverzüglich zum Tierartz. Das Tier benötigt Infusionen und evtl. Medikamente gegen das Kreislaufversagen.

    Infozettel "Impfungen bei Kaninchen"